Was ist amerikanische Chiropraktik

Was ist amerikanische Chiropraktik2019-08-02T13:54:38+00:00

Philosophie

Nicht die Medizin heilt die Krankheit, sondern der Körper heilt die Krankheit. Hippokrates

Der Grundgedanke der Amerikanischen Chiropraktik führt auch, wie in der Osteopathie, zurück auf die Vorstellung, die Selbstheilungskräfte des Körpers wiederherzustellen und zu aktivieren. Neben der wissenschaftlich fundierten Grundlage und der Kunst der Justierung verfügt Chiropraktik auch über eine philosophische Ansicht.

Als Chiropraktiker sind wir davon überzeugt, dass wir nur Impulse geben können, die den Organismus des Patienten zur Selbstheilung anregen. Daraus folgend ist es nicht unser primäres Ziel Schmerzen zu lindern oder Symptome zu behandeln, sondern durch eine Korrektur von Wirbelfehlstellungen das Nervensystem zu entlasten und somit die Kommunikation aller Systeme mit unserem Gehirn wieder herzustellen und damit die Selbstheilung des Körpers auf natürliche Weise zu fördern.

„Ursachenbehandlung statt Symptomverwaltung“

Chiropraktik ist ein eigenständiger medizinischer Beruf, der sich mit Diagnose, Behandlung und Vorbeugung von Funktionsstörungen und Schmerzen des Bewegungsapparates befasst. Sie ist eine sichere und effektive Methode zur Behandlung sowie zur Prävention einer Reihe von Gesundheitsproblemen.

Amerikanische Chiropraktik hat nichts mit „Einrenken“ zu tun

Zu den gezielten und sanften Techniken der Chiropraktik gehören unter anderem die manuelle Justierung der Gelenke, Traktion, Mobilisation, Behandlung der Muskeln und Faszien sowie neuromuskuläre Reflextechniken.

Ziel ist es, die normale, schmerzfreie Beweglichkeit der Gelenke − insbesondere der Wirbelsäule − und deren reibungslose Funktion wiederherzustellen.

Amerikanische Chiropraktik macht es oftmals möglich auf Medikamente und chirurgische Eingriffe zu verzichten.

Viele Patienten haben nur eine vage Vorstellung vom Ablauf einer chiropraktischen Behandlung

Beim Ersttermin wird Ihre Krankengeschichte aufgenommen. Dabei werden nicht nur die gegenwärtigen Beschwerden besprochen, sondern auch eventuelle frühere Krankheiten, Operationen und Unfälle mit einbezogen, um bei der späteren Behandlung mögliche Zusammenhänge berücksichtigen zu können. Die nachfolgende Untersuchung konzentriert sich auf den Bewegungsapparat. Neben orthopädischen und neurologischen Tests werden spezielle chiropraktische Untersuchungen durchgeführt. Falls Ihnen Röntgenbilder, Computertomographieaufnahmen (CT), Kernspintomographieaufnahmen (MRT) oder ärztliche Befundberichte vorliegen, sollten Sie diese zum ersten Besuch mitbringen, damit auch diese bei der Beurteilung Ihrer Symptome und Ihrer Situation angemessen berücksichtigt werden können. Vor Beginn der eigentlichen Behandlung werden die Resultate der Untersuchung mit Ihnen besprochen. Es wird eingehend erklärt, welche Ursachen den jeweiligen Beschwerden zugrunde liegen und wie diese chiropraktisch behandelt werden können. Anschließend wird Ihr individueller Behandlungsplan festgelegt.

Bewegungsfreiheit

Stabilität

Schmerzreduktion

Zu den wichtigsten Aufgaben der Amerikanische Chiropraktik  gehören die  Wiederherstellung der Bewegungsfreiheit blockierter Gelenke und die langfristige Stabilisierung des Bewegungsapparates. Dies geschieht in der Regel mittels der sogenannten chiropraktischen Justierung. Hierbei wird das Gelenk sicher mobilisiert – zum Beispiel durch einen kleinen, exakt dosierten Impuls. Dank unserer langjährigen Ausbildung können wir  auf Behandlungsansätze zurückgreifen, die wir speziell auf Sie anpassen. Dabei kommen auch bewährte Techniken wie

Mathrix Rhythmus Therapie, Triggerpunktbehandlung, Stretching  zum Einsatz. Außerdem geben wir auf dem Gebiet der Rehabilitation und Prävention, Anleitung zu gezielten Übungen sowie eine umfassende Beratung in Bezug auf Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten.

Dauer der Behandlung