Was ist Osteopathie?

Was ist Osteopathie?2019-08-02T14:59:02+00:00

Die Osteopathie ist eine manuelle Form der Medizin. Entwickelt wurde sie Mitte des 19.  Jahrhunderts von dem amerikanischen Arzt Dr. A. T. Still. Das Ziel der Osteopathie ist das  Erkennen von Funktionsstörungen im Körper sowie deren Behandlung unter ganzheitlichen Gesichtspunkten. Diagnose und Therapie erfolgen mit spezifischen osteopathischen Techniken. Das Ziel des Osteopathen ist das Aufspüren und die Korrektur der eigentlichen Ursachen. Die Osteopathie lässt sich in drei Teilbereiche unterteilen:

Parietale Osteopathie: Behandlung der Muskulatur und der Gelenke

Craniosacrale Osteopathie: Behandlung der Schädelknochen und des Nervensystems.

Viszerale Osteopathie: Behandlung der Inneren Organe.

Die Behandlung und ihre Dauer